Nationalpark Thayatal – ein Naturjuwel

Meine „Liebeserklärung“ an Nationalpark Thayatal und Hardegg.

Im Osten Österreichs liegt der Nationalpark Thayatal. Inmitten des Nationalparks liegt die kleinste Stadt Österreichs – Hardegg. Bei der Fahrt nach Hardegg passiert man als erstes das Nationalparkhaus, das sich an der linken Seite der Straße perfekt in die Landschaft einfügt.

img_0759
Nationalparkhaus

Danach geht es über Serpentinen durch den Wald hinunter nach Hardegg. Bereits nach wenigen Kurven erhascht man den ersten Blick auf die Burg Hardegg.

img_0762
Burg Hardegg

Ein paar weitere Serpentinen und man ist am ersten Parkplatz angelangt – mit direktem Blick auf die Burg. Verzichtet man auf die erste Parkmöglichkeit dann geht es rechter Hand – vorbei am „Johannes“ und beim Friedhof direkt hinunter zur Thayabrücke – diese verbindet Österreich und die Tschechei.

img_0770
„Johannes“
img_0780
Blick vom Friedhof auf das Max Plateau (Orf Sendeanlage)
img_0778
Blick vom Friedhof auf die Burg

img_0790

Direkt an der Thaya gelegen passt sich der Gasthof Thayabrücke perfekt ins Lanschaftsbild ein. Hungrige Gäste werden von April bis Oktober mit allerlei Kulinarischem versorgt. Hunger und Durst leiden braucht der müde Wanderer in Hardegg keineswegs – auch die Hammerschmiede (am anderen Ende Hardeggs, Richtung Felling) und das Cafe direkt im Nationalparkhaus laden freuen sich über die zahlreichen Gäste die jedes Jahr Hardegg besuchen.

Zahlreiche Wanderwege und Aussichtspunkte laden zum Wandern in der Natur ein. Egal ob Reginafelsen, Henner Ausblick oder Hardegger Warte – jeder dieser Aussichtspunkte bietet einen einmaligen Ausblick auf das malerische Städtchen, die Burg und auf den Grenzfluß zwischen Österreich und Tschechien – die Thaya.

img_0765
Reginafelsen (Bildmitte)

Egal ob man spazieren gehen, ausgedehnte Wanderungen oder die Erkundung des Nationalparks mit dem Fahrrad bevorzugt – in den Wäldern, am Wasser, beim betrachten von Tiere und Pflanzen – in diesem Naturjuwel steht Entspannung und Lebensfreude an erster Stelle.

img_0737
Blick in der Dämmerung vom Reginafelsen auf die Burg Hardegg
img_0794
Thayabrücke – verbindet Österreich mit Tschechien
img_0729
Thaya in der Abenddämmerung

Diashow: Thaya – Impressionen

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nachfolgend ein Video das Kraft und gleichzeitig die beruhigende Wirkung der Thaya zeigt.

Ich kann einen Besuch in diesem Naturjuwel nur jedem empfehlen der Körper, Geist und Seele etwas Gutes tun will.

4 Kommentare zu „Nationalpark Thayatal – ein Naturjuwel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s