Die Transformation von Körper, Geist und Seele – ein Selbstversuch

Der Körper

Tja, meine lieben Leserinnen – aktuell ist bei mir der Punkt erreicht wo Veränderung angesagt ist. Vor kurzem habe ich mit der Transformation meines Körpers begonnen – von einem mittlerweile doch etwas unsportlichen und untrainierten Körper zu einem trainierten, sportlichen – im Optimalfall athletischen Körper.

Am 24. Sept. 2016 habe ich mit meinem Training mit Unterstützung der Apple Watch 2 begonnen – Detail zur Fitnessuhr unter nachfolgendem Link…

Apple Watch 2 – leben wir dadurch gesünder ?

Am 12. Okt. 2016 habe ich mich bei Freeletics angemeldet um meinem Körper was gutes zu tun, das ganze wird durch Ausdauertraining – aktuell (Indoor)Radfahren ergänzt. Freeletics ist ein Intensiv workout und es gibt eine App für das Smartphone und auch eine WebSite. Man kann sich „gegen Einwurf kleiner Münzen“ für die Betreuung durch einen (virtuellen) Coach anmelden – dieser schlägt jede Woche ein entsprechendes Trainingsprogramm. Bevor man mit dem Training beginnt absolviert man einen Fitnesstest. Für jedes absolvierte Training gibt´s Punkte und auch die Community pusht einen sehr. Nach 10 Tagen bin ich begeistert – mein Blutdruck ist aktuell bei 125/85.

Die knallharten Fakten

Ich habe mir zusätzlich eine neue Digitalwaage mit Körperfettmessung, BMI usw. geleistet – der erste Schock war, dass die Digitalwaage 5 kg mehr als meine alte, analoge Waage anzeigt. Egal – die Werte der Digitalwaage dienen nun als Referenzwerte.

Startgewicht: 109,5 (!) kg, Körpergrösse: 1,81 –> Ziel: bis Ende 2016 minus 10 kg – im „Logbuch of health“ am Ende des Artikels werde ich den Fortschritt von dokumentieren.

Ich bin ja auch immer etwas skeptisch ob Fitnessuhr und Workout-App allein zu mehr Bewegung motivieren können – es gehört wohl noch mehr dazu:

  • die Formulierung des Ziels und der WILLE etwas zu ändern
  • eine Dokumentation des Fortschritts
  • motivierende und anstachelnde Freunde
  • eine positive Einstellung

Geist und Seele

Auch für Geist und Seele möchte ich etwas tun – dazu habe ich bereits

  • Zen-Meditation (Zazen – Sitzen in Kraft und Stille)
  • progressive Muskelentspannung nach Jacobsen und
  • achtsames Atmen in mein Leben integriert – die Apple Watch 2 unterstützt das achtsame Atmen – bei Vibration der Watch wird eingeatmet, sonst ausgeatmet.

Ich freue mich sehr auf eure Kommentare – schreibt einfach was ihr für eure Gesundheit und ein ausgeglichenes, entspanntes Leben macht.

Danke für euer Interesse. Liebe Grüße, Chris

————————————————————————-

Logbuch of Health

  • Ausgangssituation: Größe: 181 cm, Gewicht: 109,2 kg am 21.9.2016
  • Ziel: bis Ende 2016 minus 10 kg, also zweistellig …

Ich verweise hier nur auf Bücher die ich selbst gelesen habe und auf Trainingsmethoden die ich auch tatsächlich anwende.

24. Sept. 2016: Trainingseinheit: Liegestütz, schnelles Treppensteigen, achtsames Atmen

25. Sept.: Bei mir kommt bei Beginn des Trainings immer der gleiche Effekt zum Tragen – das Gewicht wird etwas mehr – aktuell 109,5 kg

28. Sept: ein erster Erfolg ist bereits sichtbar: 107,2 kg

2. Okt: 106,7 kg ………na geht doch …

Die beiden Bücher  „Acht Diamanten Strategie“ und  Das 8-Minuten-Anti-Stress-Workout kann ich empfehlen – ich habe daraus viele neue und interessante Erkenntnisse gewonnen die ich in meinem Training bereits berücksichtige.

Mit Klick auf die Bilder geht´s direkt zu Amazon

11. Okt: 107,5 …………Rückschläge gibt’s immer wieder …..Konsequenz: Ergänzung des Trainings um Indoor-Radtraining

img_0757

12. Okt: Start Freeletics (als App, Website) – Anmeldung für 3 Monate mit Coach Betreuung – Fitnesstest absolviert ….hartes Workout – dürfte aber sehr effizient sein … Freeletics WebSite Freeletics App

18. Okt: 107,7 kg ……. Freeletics-Super Intensiv Workout – lt. Körperwaage etwas weniger Fettanteil und mehr Wasser-/Muskelanteil …es läuft gut!!

21. Okt: 108,8 kg … Freeletics begeistert mich nach wie vor – aktuell schwankt das Gewicht

23. Okt: 109,2 kg … aktuell genau beim Anfangsgewicht – erfahrungsgemäß ist das kein Problem, der Körper muss sich ja nach längerer Inaktivität erst mal auf die sportlichen Aktivitäten umstellen bzw. es muss ja mal wieder eine Grundlagenausdauer aufgebaut werden – erste richtige Erfolge zeigen sich meiner Erfahrung nach erst so nach den ersten 6-8 Wochen – letztendlich macht es auch wenig Sinn sich täglich auf die Waage  zu stellen – 1x pro Woche oder 14-tägig reicht vollkommen… ich werde natürlich mein Trainingsprogramm mit Rad fahren und Freeletics beibehalten…auf jeden Fall fühle ich mich schon wesentlich besser und ausgeglichener….

26. Okt: 110,3 kg … Upps – habe das Startgewicht sogar etwas überschritten – könnte sein, dass ich es mit den Eiweiß-Drinks und Powerbar-Riegeln übertrieben habe die ich seit etwa 10 Tagen zu mir nehme – logische Schlussfolgerung –> noch intensiver trainieren und auf die Ernährung bzw. die zugeführten Kalorien achten.

27. Okt: 109,2 kg … gestern kamen mir durchaus einige Zweifel, ob das Trainingskonzept passt – habe etwas „nachjustiert“ und denke nun, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Für einzelne Übungen die „der Coach“ bei den freeletics workouts vorgibt, bin ich schlichtweg zu schwer. Die Konsequenz aus dieser Erkenntnis ist, dass ich vorerst auf freeletics „freies Training“ umstelle und mittels Radtraining mein Körpergewicht reduziere – wenn man in sich rein hört kann man auch entscheiden welche Art des Training einem gut tut. freeletics ist toll und ich bin überzeugt, dass es funktioniert… ff …NO EXCUSES !!

28. Okt: 108,6 kg … die Richtung stimmt !! … Blutdruck 120/85  (vor Trainingsbeginn etwa bis zu 140/95) – Das Training hat sich bereits gelohnt !!

2. Nov: 110,1 … aktuell noch immer auf und ab – im Moment also wieder „auf“ – etwa 3x/Woche 40-60 min Tacx, dazu Freeletics-Übungen – Blutdruck weiterhin Top!

… und zwischendurch Achtsames Atmen. Die Apple Watch 2 unterstützt einen dabei mit einer entsprechenden App. Direkt auf der Uhr kann die Zeit im Bereich 1-5 min ausgewählt werden – standardmäßig 7 Atemzüge / min.

img_0844

Über die Apple Watch App auf dem iPhone gibt´s noch mehr Einstellungsmöglichkeiten.

  • Atemerinnerungen: „aus“ bis zu „alle 7 Stunden
  • Atemfrequenz: 4-10 Atemzüge/min
  • Haptik: die Watch vibriert wenn eingeatmet werden soll

4.11: 108,6 kg …nach 12 Tagen unterschiedlicher Trainingsintensität folgten 4 Tage Trainingspause – gestern wieder freeletics-exercises, Ernährung zurückgeschraubt. Es sind nur mehr 8 Wochen bis Jahresende – für „zweistellig“ muss als jede Woche gut 1 kg Gewicht reduziert werden – ist ambitioniert, um es mal so zu formulieren.

img_08656.11: 109,3 kg … wohl durch die paar Tage Trainingspause, die ich genutzt habe um das Nutzererlebnis dieses Blogs zu verbessern – heute gleich mal 90 min Training – 60 min Tacx Rolle und Freeletics Exercises …NO EXCUSES.

8.11: 107,8 kg …man sieht was Training und Bewegung ausmacht – es geht voran …

img_0939

15.11: 108,3 kg … weiterhin Training auf der Tacx Rolle/Rennrad (60 min), freeletics workout vom „Coach“, progressive Muskelentspannung (2x) und 50 min Zazen (Zen-Meditation), gewichtmäßig ein Auf und Ab …wichtig ist in Bewegung zu bleiben …

16.11: 109,3 kg … zweistellig bis Jahresende wird wohl schwierig, wenn die Muskeln mehr und das Körperfett weniger wird ist schon mal ein Ziel erreicht … Blutdruck ebenfalls Top !

20.11: 108,7 kg … gestern Feier, heute Zurückhaltung was das Essen betrifft. Kardia EKG „normal“ … Produkttest: Kardia mobile EKG von alivecor

img_0999

25.11: 109 kg … hauptsächlich Ausdauertraining, 100 min Rad, freeletics Übungen, Blutdruck 120/85 – also weiterhin perfekt.

03.12: 109,6 kg …also ziemlich genau beim Startgewicht, Blutdruck perfekt, es geht weiter …

13.12: 108,1 kg …zweistellig bis Ende des Jahres wird´s wohl nicht ganz werden, bleibt für 2017 auch noch was zu tun, Blutdruck weiterhin Top! … 119/84 … Also, Bewegung lohnt sich auf jeden Fall!!

27.12: 108,5 kg … Tag 1 nach den Weihnachtsfeiertagen, Liegestütz/schräg und PMR nahezu täglich, ergänzend dazu Squats, leicht wie eine Feder bin ich noch nicht, Blutdruck mit etwa 130/85 bestens, Kardia EKG normal, heute nur Tee und Obst.

—– 2017 —–

img_1173

5.1.2017: 106 kg3,5kg unter Startgewicht – zweistellig bis Ende 2016 ist sich nicht ganz ausgegangen, freeletics Abo nicht verlängert – ist ein Top Workout aber für mich ist Ausdauertraining (Rad) + einige freeletics Übungen (u.a. PushUps/schräg, Squats) die optimale Kombination. PMR täglich als Ergänzung. Körperwerte lt. Körperwaage alle um einiges verbessert. Blutdruck Top. Kardia EKG normal.

11.1.2017: 107,8 kg … seit 14 Tagen täglich 4x Tee, schräge PushUps und PMR. Verkühlung bisher abgewehrt. Übrigens, das mit der Apple Watch 2 ist so eine Sache – seit einiger Zeit liegt diese wieder nur auf dem Schreibtisch. Das kann aber damit zusammen- hängen, dass ich gut 2 Jahrzehnte keine Uhr mehr getragen habe…

25.2.2017: 105,9 kg … Zeit für ein „Update“, nach 5 Monaten 3,6 kg unter Startgewicht, Körperfett -2,5% … Gut Ding braucht Weile, vielleicht ist es eh besser wenn´s langsam geht, dann hält´s wenigstens länger …

Ich werde hier die Daten von Zeit zu Zeit updaten …

4 Kommentare zu „Die Transformation von Körper, Geist und Seele – ein Selbstversuch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s